Quality matters?
Quality matters!

?!

Dank an

Aktualität
zeitlos
Lebensqualität
ökonomisch
Nutzung
Belastbarkeit
Kontext
Kulturgut
Funktionalität

Architekturnovember
04. November –
29. November 2019

Schwäbisch Hall | Heilbronner Architekturgespräche | Kunsthalle Würth | Lange Str. 35 | 74523 Schwäbisch Hall | 19.00 Uhr Uhr

13
Mi

HEILBRONNER ARCHITEKTURGESPRÄCHE
Mikala Holme Samsøe

Heilbronner Architekturgespräche

Sebastian Simonsen

Sebastian Simonsen

Sebastian Simonsen

Sebstian Simonsen

HEILBRONNER ARCHITEKTURGESPRÄCHE 2019

 

MOVING LIFE – Leben ist Bewegung, individuell und in der Gemeinschaft. Wir sind Teil einer sich ständig und gefühlt schneller verändernden Welt, in der wir leben und wohnen. Dabei werden Ideen für neue Arbeitsformen, intelligente Mobilität, Klimaschutz, gesellschaftlichen Zusammenhalt und individueller Lebensweise gesucht.

Wie verändern sich die Anforderungen an die Wohnbedürfnisse der Menschen in heutiger Zeit? Was ist gutes Wohnen? Und welche Entwicklungen sind in gesellschaftlicher, wirtschaftlicher, energetischer, demografischer, ästhetischer und räumlicher Hinsicht möglich und notwendig?

Angesichts der aktuellen Wohnraum-Debatte zeigen die Heilbronner Architekturgespräche anhand von fünf Positionen aus Europa, wie Architekten Lösungen entwickeln, wie das Wohnen und Zusammenleben für die Zukunft gut gestaltet werden kann.

 

Mikala Holme Samsøe hat nach der Tätigkeit als Direktorin bei Henning Larsen Architects München im Jahr 2017 ihr eigenes Büro SAMSØE og gegründet, das mit einem reduktiven, nachhaltigen Ansatz die Bedeutung und den Wert von Ästhetik schärft. Mit ihren Erfahrungen aus Dänemark zeigt sie anhand gebauter Beispiele auf, wie Architektur und Design eine nachhaltige Entwicklung von Gesellschaft, Stadt und Wohnung unterstützen können und wie anhand konkreter Werkzeuge und Netzwerkarbeit die Gesellschaft mit Architektur gestaltet werden kann.
Mikala Holme Samsøe hat nach ihrem Diplom als Architektin an der Königlichen Dänischen Kunstakademie das Architekturbüro Studio Force4 in Kopenhagen mitbegründet. Das Büro ist bekannt für experimentelle Wohnprojekte und eine erforschende Praxis. Als Gastprofessorin ist Samsøe derzeit an der TU München tätig. Sie ist Vorsitzende der Gestaltungskommission Dresden.
13.11.2019, 19 Uhr │ Schwäbisch Hall, Kunsthalle Würth │ Mikala Holme Samsøe │ SAMSØE og, München

FÜHRUNG DURCH DIE AUSSTELLUNG ‚KUNST TRIFFT SAMMLER – NEUES PROFIL IN DER SAMMLUNG WÜRTH‘ UM 18.00 UHR

www.heilbronner-architekturgespraeche.de

Freiburg i.B. | Architekturforum Freiburg e. V. | Konzerthaus Freiburg | Konrad-Adenauer-Platz 1 | 79098 Freiburg i.B. | 19 Uhr

21
Do

Caroline Nagel
COBE | Dänemark
Our Urban Living Room

Nørreport Station © COBE, credit Rasmus Hjortshøj – COAST Studio

COBE will mittels sozialer Lebensqualität und urbaner Demokratie Gebäude und Räume schaffen, die die Kopenhagener einladen, sie zu nutzen und selbst zu definieren: Als erweitertes Wohnzimmer, in dem die Grenzen zwischen privatem und öffentlichem Raum fließend werden. Basierend auf spezifischen COBE-Projekten erzählt der Vortrag von der architektonischen Entwicklung Kopenhagens und den Fortschritten der dänischen Hauptstadt von einer Industriestadt zu einem urbanen Wohnzimmer, das als einer der lebenswertesten Orte der Welt bekannt ist.

Bund Deutscher
Architekten BDA
Baden-Württemberg

26.11.2018

Programmänderung

Thomas Willemeit Foto: Pablo Castagnola

28.11. KIT Karlsruhe

Thomas Willemeit statt Anne Kaestle

 

Anne Kaestle ist leider erkrankt.

Stattdessen konnte der Vortrag von Thomas Willemeit, Graft, Berlin, auf den 28.11.18, 19 Uhr, verlegt werden.

 

7.11.2018

Programmänderung

14.11. Heilbronner Architekturgespräche
Prof. Dr. Vanessa M. Carlow ist verhindert.
Dafür wird Elke Reichel, Reichel Schlaier Architekten, Stuttgart, aus Ihrem Büro berichten.

26.10.2018

AN:SPRUCH: 20 Uhr (nicht 19 Uhr)

Die Auftaktveranstaltung AN:SPRUCH am 5.11.2018 im Lindenmuseum beginnt um 20 Uhr (nicht um 19 Uhr, wie versehentlich im Programmheft geschrieben).

20.04.2017

TDC „excellent design" für BDA Architekturnovember

Der Type Directors Club TDC NY, Sektion Tokyo, hat die Grafik für den „BDA Architekturnovember“ von Steffen Knöll und Antonia Terhedebrügge mit dem Prädikat „excellent design“ ausgezeichnet.
Die Preisträger sind bis Ende April in der ginza graphic gallery (ggg), Tokyo, ausgestellt. 3800 Arbeiten aus aller Welt wurden für den TDC Award 2017 eingereicht. Wer gerade auf dem Weg nach Tokio ist, kann ja mal vorbeigehen.

 

Where : ginza graphic gallery (ggg)
When : April 5, 2017 – April 28, 2017
(Closed on Sundays and holidays)
Opening hours : 11:00am – 7:00pm
Free admission
Address : DNP Ginza Building, 7-2, Ginza 7-chome, Chuo-ku, Tokyo 104-0061
Tel : +81-3-3571-5206

23.12.2016

AN Magazin I erschienen.

Im AN:Magazin I sind alle Texte und Fotos zu den Veranstaltungen zu finden, darüber hinaus interessante statistische Informationen zu Besucherzahlen, Gesprächsthemen und Augengrößen.

9.11.2016

Luigi Snozzi erkrankt

November Reihe, Uni Stuttgart, 16.11.16, 19 Uhr

Der Vortrag von Luigi Snozzi entfällt wegen Erkrankung.

Piero Bruno von Bruno Fioretti Marquez, Berlin, hat kurzfristig für einen Werkbericht zugesagt.

3.11.2016

AN:FANG ausgebucht

Die Auftaktveranstaltung AN:FANG am 7. November ist komplett ausgebucht. Es sind keine Anmeldungen mehr möglich.

17.10.2016

Führungen ausgebucht !!

Die Führungen, John Cranko Schule (24.11.) und Landtag (2.12.) sind leider bereits komplett ausgebucht.

Führung Landtag: Falsches Datum !

Die Führung „Landtag Baden-Württemberg“ findet am 2.12.16 statt (nicht am 1.12.16, wie in der Stuttgarter Zeitung angekündigt).

Uhrzeit wird noch bekannt gegeben.

14.10.2016

Location Surprise

Erstes Foto der Location Surprise, siehe 7.11.16 AN:FANG: Wer erkennt’s?

info@bda-bawue.de

1.10.2016

Der Festivalsommer ist zu Ende, es lebe der Architekturnovember!

Der Archi­tektur­novem­ber ist eine Ini­tia­tive des BDA Baden-Würt­tem­berg – mit 17 Werkberichten inter­nationaler Archi­tekten, Aus­stel­lungen, Wechselgesprächen und Partys in 4 Wochen in 5 Städten. Initi­atoren, Verans­talter oder Mitveran­stalter sind BDA-Architekten an baden-würt­tembergischen Archi­tektur­fakul­täten, in Galerien und Archi­tektur­foren sowie die regio­nalen Gruppen des BDA Baden-Württem­berg mit verschiedenen Kooperations­partnern. Der Archi­tektur­november fasst das Spek­trum ihrer tradi­tionell zukunfts­weisenden Novem­ber­programme unter einem vir­tuel­len Dach zusammen. Größter gemein­samer Nenner: Mehr Archi­tektur­qualität.